Bauen und Wohnen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Projekte - Details

Verbundvorhaben: Untersuchungen zur Optimierung und Standardisierung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen; Teilvorhaben 3b: Brandtechnische Untersuchungen zur Optimierung der Flammschutzmittelzusammensetzung und des Brandverhaltens auf Bauteilebene

Anschrift
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig - Fakultät 3 - Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften - Institut für Baustoffe, Massivbau- FG Brandschutz und Grundlagen
Beethovenstr. 52
38106 Braunschweig
Kontakt
Prof. Dietmar Hosser
Tel: +49 531 391-5441
E-Mail: d.hosser@tu-bs.de
FKZ
22008905
Anfang
01.07.2005
Ende
31.05.2007
Ergebnisdarstellung
In dem Teilvorhaben wurde zunächst das Brandverhalten von 13 Dämmstoffen anhand vier unterschiedlicher Laborbrandversuche charakterisiert. Es kamen das Cone-Kalorimeter, die thermogravimetrische Analyse, Bestimmung des Masseverlusts und die Bestimmung des Flammpunktes zum Einsatz. Das Cone-Kalorimeter und die Bestimmung des Masseverlusts lieferten zur Charakterisierung der Dämmstoffe interessante und reproduzierbare Daten. Die Ergebnisse der thermogravimetrischen Analyse konnten zur Festlegung des Temperaturbereichs, in dem die thermische Zersetzung stattfindet herangezogen werden. Anschließend wurden für die 13 Produkte Zulassungsversuche durchgeführt. Auf Grund der Ergebnisse der durchgeführten Kleinbrennertests erfüllten alle untersuchten Produkte die Anforderungen der Euroklasse E und D. Im Vorhaben wurden auch unterschiedliche Flammschutzmittel zur Verbesserung des Brandverhaltens der Dämmstoffe untersucht. Es wurden sowohl ökologische Flammschutzmittel (Gips, Lehm, Salz, Wasserglas), als auch herkömmliche Flammschutzmittel (Borsalz, Ammoniumphosphat) untersucht. Durch Zugabe der Flammschutzmittel konnte zwar die Wärmefreisetzung und Flammenausbreitung reduziert werden, das Schwel- und Glimmverhalten wurde hingegen kaum beeinflusst. Die Anforderung schwerentflammbar (Euroklasse B und C) war für Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen als Materialeigenschaft bei den untersuchten Randbedingungen für Deutschland nicht erreichbar. Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Nachweis der Schwerentflammbarkeit im Einbauzustand nachzuweisen. In diesem Fall wird der Dämmstoff z. B. innerhalb einer bekleideten Holztafel untersucht. Die Bekleidung reduziert die thermische Zersetzung, sodass die Grenzwerte der Euroklassen B oder C erreicht werden. Nachteil dieser Vorgehensweise ist, dass der Nachweis nur für die geprüfte Einbausituation Gültigkeit besitzt. Bei einer wesentlichen Änderung der Einbaubedingungen muss der Nachweis erneut geführt werden. Der Dämmstoff muss bei di
Aufgabenbeschreibung
Im Zusammenhang mit Baustoffen aus nachwachsenden Rohstoffen tauchen immer wieder Fragen zur Beständigkeit gegen mikrobiellen Angriff (Schimmelpilz), Abgabe von organischen Stoffen (Geruchsstoffen) sowie zum Brandverhalten auf. Diese Punkte, an deren Optimierung im Rahmen des Verbundvorhabens gearbeitet wird, sind eng mit der Akzeptanz dieser Baustoffe verknüpft. Im Rahmen des Teilvorhabens soll in Zusammenarbeit mit der FAL Braunschweig das Brandverhalten von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen untersucht werden. In der ersten Phase des Teilprojektes werden mit der Cone-Calorimeter-Methode Entzündungstemperatur, Energiefreisetzungsrate und Rauchgaspotenzial von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen im Labormaßstab untersucht. Außerdem wird eine Parameterstudie bezüglich des Gehalts an Flammschutzmitteln und der Einbaudichte hinsichtlich ihres Einflusses auf die genannten Eigenschaften durchgeführt. Anschließend wird mittels SBI- und Room-Corner-Tests der Gehalt an FSM unter Bezug auf die Einbaudichte hinsichtlich eines Erreichens der europäischen Baustoffklassen optimiert. Abschließend werden Untersuchungen an Bauteilausschnitten durchgeführt, zum globalen Nachweis der Eignung für die Gebäudeklasse 4. Die Einsatzmöglichkeiten von nachwachsenden Rohstoffen sollen in einer Info-Schrift zusammengefasst werden.

neue Suche

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben