Bauen und Wohnen Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Oberflächen

Oberflächen

Bei der Gestaltung der Wandoberflächen und Decken suchen Sie nach Produkten und Designs, die Ihren guten Geschmack dokumentieren, die Ihren vier Wänden Ausstrahlung geben. Doch es gibt noch weitere Kriterien, die Ihre Auswahl von Materialien bestimmen sollten, denn die Wandoberflächen regeln maßgeblich das Raumklima:

  • Raumfeuchte: Wandbeschichtungen, besonders die ersten 2-3 cm, müssen Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben können. Eine relative Luftfeuchtigkeit zwischen 40 % und 60 % ist behaglich und gesund. Eine gleichmäßige Feuchtigkeitsaufnahme durch große Oberflächen mindert außerdem die Gefahr, dass Tauwasser an Wärmebrücken ausfällt, was leicht zur Schimmelbildung führen kann.
  • Gerüche:
    Eine gute Wandoberfläche ist geruchsneutral und kann idealer Weise Gerüche binden.
  • Schadstoffe:
    Heutzutage ist es aufgrund der luftdichten Bauweise besonders wichtig, dass keine Schadstoffe aus einer Beschichtung ausgasen. Sie können sich leicht zu gesundheitsschädlichen Konzentrationen anreichern.

Bevorzugen Sie Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen und natürlichen Mineralien, die das Innenraumklima positiv beeinflussen und Schimmelbildung oder Schadstoffausdünstung vermeiden!
Greifen Sie möglichst zu Produkten, deren Hersteller alle Inhaltsstoffe offenlegen (Volldeklaration), um gesundheitliche Probleme und Sanierungskosten von vornherein zu vermeiden!

Wussten Sie,

  • dass ein 1 cm dicker Naturfaserputz unter der Badezimmerdecke das Beschlagen des Spiegels beim Duschen verhindert?
  • dass weiche Lehm- und Faserputze die Raumakustik gegenüber einer festen Steinwand verbessern?
  • dass Naturfarben komplexe Produkte der Natur sind, die mit geringem Energieaufwand hergestellt werden können und hervorragende Materialeigenschaften besitzen?
  • dass Natur­farben in aller Regel nicht teurer als die hochwertigen konven­tionellen sind? Teilweise sind die Gebinde zwar teurer, besitzen aber eine größere Reich­weite, die den Mehrpreis aus­gleicht.
  • dass Holzoberflächen im Außenbereich am besten durch die richtige Planung und Ausführung der Konstruktionen zu schützen sind? [Informationen zum konstruktiven Holzschutz finden Sie unter der Rubrik Holz.]
HolzbauPlus