Themenportal BauenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

2. Süddeutscher Holzbaukongress in Stuttgart

FNR informiert am 10. und 11. Juli 2024 über aktuelle Förderaufrufe

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) präsentiert sich in Stuttgart als Aussteller des Süddeutschen Holzbaukongresses.

Im Mittelpunkt des FNR-Auftritts auf dem Kongress stehen zwei kürzlich im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) gestartete Förderaufrufe zur Holzbauinitiative der Bundesregierung. Sie sollen Forschungs-, Entwicklungs- und Modellprojekte zum verstärkten Laubholz-Einsatz im konstruktiven Holzbau und das Sanieren und Modernisieren mit Holz und weiteren natürlichen Rohstoffen auf den Weg zu bringen. Die FNR hält am Ausstellungsstand ein umfassendes Angebot an gesammelten Daten und Fakten u. a. zum Holzbau, zum Bundeswettbewerb HolzbauPlus und zur Charta für Holz 2.0 bereit. Publikationen – etwa der Leitfaden Bauvergabe, der Architekturführer und Broschüren zu nachwachsenden Bau- und Dämmstoffen – runden das Angebot ab. Austausch im Gespräch – insbesondere auch mit den kommunalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – zum aktuellen Bauen mit Holz und den weiteren nachwachsenden Rohstoffen ist ausdrücklich erwünscht.

Der Kongressteil gibt u. a. Einblick in die Zusammenhänge von GreenDeal, Holzbau und Wohn- und Immobilienwirtschaft. An beiden Tagen stehen Fachvorträge, Diskussionsrunden und Praxisbeispiele zu zahlreichen Aspekten des Holzbaus und zur Kreislaufwirtschaft mit Holz auf dem Programm; zudem stellt das Stuttgarter Exzellenzcluster „Integratives computerbasiertes Planen und Bauen für die Architektur“ neueste Forschungsergebnisse vor.

Auf der Website des 2. Süddeutschen Holzbau Kongresses sind das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung zu finden: https://events.forum-holzbau.com/SHK/index.php.

Über die FNR

Hintergrund

Eine klimafreundliche, nachhaltige Baukultur trägt dazu bei, die Treibhausgasemissionen zu senken. Durch den Baustoff Holz allein lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Materialien bis zu 56 Prozent an Treibhausgasemissionen einsparen. Ökologisches Bauen und Wohnen leistet damit einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu einer biobasierten Wirtschaft.

Die Charta für Holz 2.0 ist ein vom BMEL initiierter Handlungsrahmen und koordinierter Dialogprozess zur Verwendung von Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung im Sinne des Klimaschutzes, der Ressourcenschonung und der Wertschöpfung. https://www.charta-fuer-holz.de/

Weitere Informationen:

Angebote der FNR

Aktuelle Förderprojekte
https://baustoffe.fnr.de/projektfoerderung/ausgewaehlte-projekte


Aktuelle Förderaufrufe
https://baustoffe.fnr.de/projektfoerderung/aktuelle-foerderaufrufe

Informationen zur Holzbauinitiative der Bundesregierung
www.bmel.de/Holzbauinitiative

www.bmwsb.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/Webs/
BMWSB/DE/2023/06/holzbauinitiative_kurzmeldung.html


Fachlicher Ansprechpartner:

Melanie Blumentritt
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Tel.: +49 3843 6930-327
m.blumentritt(bei)fnr.de 

Pressekontakt:

Martina Plothe
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.
Tel.: +49 3843 6930-311
m.plothe(bei)fnr.de

 

News 2024-39

Beispiel für einen modernen Holz-Hybrid-Bau: Neubau der Innovationsfabrik 2.0 Heilbronn; Foto: Pressebild Forum Holzbau / Foto: © Brigida González

Beispiel für einen modernen Holz-Hybrid-Bau: Neubau der Innovationsfabrik 2.0 Heilbronn; Foto: Pressebild Forum Holzbau / Foto: © Brigida González