Bauen und WohnenFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

Einsatz nachwachsender Rohstoffe im Gebäudesektor ist aktiver Klimaschutz

FNR auf der 15. Klimaschutzkonferenz des Deutschen Städte- und Gemeindebundes am 10. Mai 2023 in Bonn

Am 10. Mai 2023 findet die 15. Klimaschutzkonferenz des Deutschen Städte- und Gemeindebundes (DStGB) im Wissenschaftszentrum in Bonn statt. Unter dem Titel „Kommunen aktiv für den Klimaschutz“ stehen in diesem Jahr u. a. die Themen „Kommunales Energiemanagement“ sowie „Klimaangepasste Stadt- und Quartiersentwicklung“ auf der Agenda.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) informiert im Rahmen einer begleitenden Fachausstellung über Möglichkeiten eines zukunftsweisenden klimaneutralen Kommunalmanagements durch den Einsatz von biobasierten Materialien, z. B. in den Bereichen Öffentliches Bauen und Sanieren, Energieversorgung sowie CO2-neutrale Verwaltungen.

Besonderes Augenmerk gilt dabei dem nachhaltigen Städtebau, denn: Der Einsatz nachwachsender Baustoffe im Gebäudesektor ist aktiver Klimaschutz. Durch den Baustoff Holz allein lassen sich im Vergleich zu herkömmlichen Materialien bis zu 56 % an Treibhausgasemissionen einsparen. Bund, Länder und Kommunen haben hier als größte Gebäudebesitzer eine besondere Schlüsselrolle. Der Handlungsbedarf für Kommunen ist akut, denn das im Dezember 2019 in Kraft getretene Klimaschutzgesetz schreibt eine Absenkung der CO2-Emissionen im Bereich Bauen und Gebäude von derzeit 118 Millionen Tonnen auf 70 Millionen Tonnen schon bis 2030 vor.

Um dem enormen Informationsbedarf seitens der Kommunen zu dem Thema zu begegnen, stellt die FNR dazu umfangreiches Informationsmaterial bereit. Es wird zudem einen Impulsvortrag zum nachhaltigen und klimagerechten Bauen im Hauptprogramm der Konferenz geben.

Das Programm sowie alle weiteren Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.dstgb.de/themen/klimaschutz-und-klimaanpassung/aktuelles/15-fachkonferenz-kommunen-aktiv-fuer-den-klimaschutz-am-10-mai-2023-in-bonn/

Hintergrund
Als Projektträgerin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist die FNR neben der Förderung von Forschungs- und Entwicklungs- sowie Modell- und Demonstrationsvorhaben mit umfangreichen Informationsmaßnahmen zum Thema Bioökonomie beauftragt. Ein weitreichendes Angebot richtet sich dabei gezielt an Städte, Gemeinden sowie Institutionen der öffentlichen Hand.

Angebote der FNR:

Fachliche Ansprechpartnerin:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Ute Papenfuß
Tel.: +49 3843 6930-256
Mail: u.papenfuss(bei)fnr.de

News 2023-09

Vorfertigung im Holzmodulbau: Erweiterungsbau der Europäischen Schule in Frankfurt – erbaut in nur 3 Monaten mit 98 Holzmodulen. Bild: thomasmayerarchive.de

Vorfertigung im Holzmodulbau: Erweiterungsbau der Europäischen Schule in Frankfurt – erbaut in nur 3 Monaten mit 98 Holzmodulen. Bild: thomasmayerarchive.de